Erstellt am Mittwoch, 18 Dezember 2019

Ilona Otto-Vosdellen verabschiedet

Ilona Otto-Vosdellen verabschiedet

Am Dienstag, 17.12.2019, leitete Übungsleiterin Ilona Otto-Vosdellen ihre letzten Trainingsstunden und verabschiedete sich nach über 30 Jahren in den verdienten Trainer-Unruhestand! Bereits 1986 trat Ilona dem TSV Bayer Dormagen bei und stellte sich direkt als absoluter Glücksgriff für den Verein heraus. Denn die gelernte Medizinisch-technische Assistentin arbeitete damals in der Leistungsdiagnostik an der Sporthochschule Köln und verfügte dadurch über einen tiefen Einblick in den Leistungssport.

Seitdem war sie nicht nur ein stets aktives Mitglied, sondern leitete auch über viele Jahre TSV-Kindergruppen. Aus diesen gingen immer wieder Talente hervor, die dann ihren Weg am Höhenberg weitergeführt haben. Ihr geschultes Auge entdeckte unter anderem auch eines der größten und bekanntesten TSV-Talente: ihren Sohn Björn Otto, der 2012 im Stabhochsprung Silber bei Olympia und Europameisterschaften abräumte.

Über 30 Jahre hat die Strabergerin für die Breitensport- und die Leichtathletikabteilung Übungsgruppen betreut, so etwa die Bodyfitnessgruppe, die sich noch heute großer Beliebtheit erfreut. Ihr Engagement ging dabei immer über die Sportstunde hinaus und fand mit gemeinsamen Unternehmungen ihren Fortlauf.

Lange war sie auch maßgeblich an der Organisation der Kinderolympiade beteiligt und vermochte es mit ihrer direkten Art hervorragend, immer wieder zur weiteren Verbesserungen anzuspornen.

Nach ihrem Abschied als Übungsleiterin möchte Sie sich nun verstärkt auf ihre Hobbys Lesen, Afrika-Reisen und die Gartenarbeit fokussieren, natürlich ohne dabei den Sport zu vernachlässigen: Skifahren und beim TSV zu trainieren bleibt für Sie ein Muss. Auch zukünftig wird sie dem TSV Bayer Dormagen immer wieder bei großen und kleinen Veranstaltungen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Drucken
Autor: Nickel-Hamel / Sijben