TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Donnerstag, 10 Oktober 2019

Trainer Willi Mertens, trotz Niederlage, stolz auf sein Team

Trainer Willi Mertens, trotz Niederlage, stolz auf sein Team

Beim Pokalspiel am Mittwoch Abend, zeigte das Team eine tolle Leistung und bot dem zwei Klassen höher (Sonderliga) spielenden Gast aus Kaarst lange Zeit Paroli und wer weiß was gewesen wäre, wenn Mitte der zweiten Hälfte eine Großchance des TSV genutzt worden wäre..., doch leider fehlte dann hier auch das nötige Quentchen Glück, welches der Gast schlussendlich mit dem 2:0 kurz vor Ende der Partie auf seiner Seite hatte.

Drei Spiele, drei Niederlagen, bei 5:15 Tore, so lautete die nüchterne Bilanz des bisherigen Saisonverlaufes, doch man muss bei all den Zahlen auch hinter der Kulisse schauen, denn wer mit einem Kader von gerade mal 14 Spielern, gespickt mit drei C-Junioren, in die Saison geht, dem muss man von vornerein großen Respekt zollen, sodass Trainer Willi Mertens hier auch als Psychologe gefragt ist, denn einen solchen Minimalkader muss man auch "bei Laune" halten, was auch, neben den fußballerischen natürlich, das Hauptaugenmerk ist, auf das gelegt wird, nämlich den Spaß am Fußball erhalten, trotz der vorhandenen Situation.

Es steht dem Team von Trainer Willi Mertens noch ein langer Weg bevor, den das Team mit der Einstellung des Pokalspieles gegen die SG Kaarst sicher bewältigen wird und wer Trainer Willi Mertens kennt, der weiß, dass gerade solch schwierige Aufgaben ihn besonders reizen und er alles daran setzen wird, dass sich das Team weiter entwickelt und den Spaß am Fußball beibehält, was in der heutigen Zeit, in dieser Altersklasse, zunehmend schwieriger geworden ist.

DruckenE-Mail
Autor: Detlev Grützmacher