Erstellt am Montag, 09 Dezember 2019

U17 des TSV erkämpft sich Punkt in Gierath

U17 des TSV erkämpft sich Punkt in Gierath

Dass es der, krankheitsbedingt, dezimierten Rumpftruppe des TSV zu Beginn des Spieles noch an Spielpraxis fehlte, konnten die mitgereisten TSV Anhänger wohl beobachten.

Der Gastgeber seinerseits konnte immerhin auf fünf Meisterschaftsspiele zurück blicken, was natürlich unübersehbar gewesen ist, die frühe Führung des SV war somit auch keineswegs überraschend.

Wer jedoch dachte, der TSV würde den "Kopf in den Sand" stecken, sah sich getäuscht.

Mit zunehmender Spieldauer verlagerte sich das Spielgeschehen, in Richtung Gastgeber und der TSV konnte seinerseits sich mehrfach in aussichtsreicher Position bringen, doch irgendwie war zunächst der Wurm drin, denn immer stand entweder ein Bein des Gastgebers im Wege, der sehr gut aufgelegte Gästekeeper tat auch ein Übriges dazu, sodass der Ausgleich zunächst einfach nicht fallen wollte.

Beim fulminanten Distanzschuss von Timo Fuchs war der Gästekeeper noch nicht zu überwinden, doch kurze Zeit später war es dann so weit, der erlösende Ausgleich wurde, in Person von Timo Prömpler. erzielt.

In der Schlussphase des Spieles konnte der TSV sich noch die ein oder andere gute Möglichkeit erspielen, doch die sicher verdienten drei Punkte konnten nicht erzielt werden, was der guten Leistung des Teams von Trainer Willi Mertens, der krankheitsbedingt fehlte, keinen Abbruch tat.

Im nächsten Spiel gegen die DJK Rheinkraft Neuss, Anstoß 11:00 Uhr am Dormagener Höhenberg, wird es hoffentlich klappen, mit den ersehnten drei Punkte.

Drucken
Autor: Detlev Grützmacher