TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Montag, 12 Dezember 2011

TSV Handball weiter auf dem Vormarsch. + B-1 gewinnt deutlich gegen TV Birkesdorf +

TSV Handball weiter auf dem Vormarsch. + B-1 gewinnt deutlich gegen TV Birkesdorf +

....... Trotz einem kleinen Kader, ohne die Stammspieler Mark Kauwetter, Yannick Sinnecker und Pascal Blos, wurde der TSV seiner Favoritenrolle von Beginn an gerecht. Lediglich bis zum 2:2 konnten die Gäste das Spiel offen halten, dann zogen die Hausherren Tor um Tor davon. „In der ersten Halbzeit haben wir in der Abwehr noch einige Fehler gemacht und im Angriff viele Chancen liegen lassen“, beurteilte Trainer Jörg Bohrmann das Geschehen. In der zweiten Hälfte legten seine Schützlinge dann in Angriff und Abwehr eine Schippe drauf. „Die Defensive hat mir sehr gut gefallen, da haben die Jungs wirklich gut gearbeitet und wurden auch entsprechend belohnt“, erklärte Bohrmann, der sich auch über die guten Leistungen seiner Torhüter freute. Nur fünf Treffer konnten die Gäste im zweiten Durchgang erzielen, die Hausherren trafen in den zweiten 25 Minuten gleich 15-mal, sodass am Ende ein souveräner 29:14 Sieg auf dem Papier stand. „Auch ohne die Stammspieler haben wir uns gut präsentiert und nichts anbrennen lassen“, lobte ein zufriedener Trainer.

Für den TSV spielten (und trafen):

Hombrecher, Feistkorn (beide Tor), Elmer, Hüter, Pestinger (alle 6), Wolters, Feindt (beide 4), Hufschmidt (2), Eugler (1), Lumm


DJK Westwacht Weiden – TSV Bayer Dormagen 35:31 (19:15)

Erneuter Rückschlag für den TSV Bayer Dormagen I. Das Team von Trainer Walter Haase unterlag im Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn Westwacht Weiden mit 31:35 (15:19). Nach der schwachen Leistung am vergangenen Wochenende, hatte Coach Walter Haase auf eine deutliche Leistungssteigerung gesetzt. „Leider habe ich davon speziell in der Anfangsphase herzlich wenig gesehen“, kommentierte Haase trocken. Seine Schützlinge starteten denkbar schlecht gegen die heimstarken Weidener, lagen bereits in der zehnten Minute 3:8 zurück und liefen diesem Rückstand bis zum Pausenpfiff beständig hinterher. Nach der Kabinenansprache war es zu Beginn der zweiten Hälfte tatsächlich der TSV, der den Ton angab. Bis zur 39. Minute schafften die Gäste den 21:21 Ausgleich, nur um dann wieder den Faden zu verlieren. „Wir haben in den entscheidenden Momenten haarsträubende Fehler gemacht und es nicht geschafft, das Spiel wirklich zu kippen“, so Haase. Die Hausherren setzten sich bis zur 48. Minute wieder auf 28:22 ab und hatten die Partie fortan fest im Griff, gewannen nach 60 Minuten verdient 35:31. „Heute hat uns in vielen Momenten die Qualität gefehlt, die wir brauchen, um bei heimstarken Mannschaften wie Westwacht Weiden als Sieger vom Platz zu gehen.“ Das letzte Spiel in der Vorrunde und vor der Winterpause bestreitet der TSV am kommenden Samstag, den 17. Dezember erneut gegen einen direkten Tabellenkonkurrenten. Gegen die HSG Rheinbach-Wormersdorf hofft Haase auch auf Unterstützung auf der A-Jugend. 

Für den TSV spielten (und trafen): 

Broy, Schmidt (beide Tor), Bauer (9), Kilx (9/6), Österwind (4), Linnemannstöns (3), Pusch, Hensing (beide 2), Rudloff, Stüsgen (beide 1), Jahn, Lübke


TSV Bayer Dormagen mA1 – TV Mülheim 33:23 (16:10)

Die A-Jugend Bundesligamannschaft des TSV siegt auch im letzten Spiel der Vorrunde in der Jugend-Bundesliga West deutlich. Das Spiel gegen den TV Mülheim endete 33:23 (16:10).  Nach dem schweren Spiel und dem tollen Erfolg am vergangenen Wochenende, erwartete das Team von Pascal Mahé an diesem Samstag einen – zumindest auf dem Papier – etwas leichteren Gegner. Der TV Mülheim rangiert auf dem vorletzten Tabellenplatz. Trotzdem warnte Mahé davor, die Partie auf die leichte Schulter zu nehmen und wollte von Beginn an eine „hochkonzentrierte Leistung“ sehen. Seine Schützlingen taten ihm diesen Gefallen und hatten das Spiel nach zehn Minuten (7:3) fest im Griff. Bis zur Pause setzten sich die Hausherren auf 16:10 ab. Auch nach dem Wiederanpfiff war der TSV das spielbestimmende Team, erspielte sich über 20:13 (36.) und 26:18 (49.) in der 53. Minute erstmals eine zweistellige Führung (29:19). Die Gäste waren längst geschlagen und ergaben sich ihrem Schicksal, sodass der Vorsprung bis zum Abpfiff zweistellig blieb und der TSV einen souveränen Heimsieg zum Abschluss der Vorrunde feierten. „Ich bin froh, dass wir uns professionell präsentiert haben und freue mich über die Einsätze von Maximilian Eugler aus der B2 und Philipp Ponzelar aus der A2“, kommentierte ein zufriedener Coach. Vor der Winterpause müssen seine Schützlinge noch einmal bei der HSG Hanau (7. Platz) ran. Gegen die HSG gab es im Hinspiel ein Remis. „Da haben wir noch eine Rechnung offen“, so Mahé, der mit seinem Team auf dem guten dritten Platz in der Bundesliga West auch überwintern möchte. 

Für den TSV spielten (und trafen): 

Herrmann, Vatter (beide Tor), Ernst (11/1), Jäckel (9), Elmer (4), Jacoby (4), Beckers (3/1), Hampel (2/1), Häuslein, Eugler, Ponzelar


TV Birkesdorf – TSV Bayer Dormagen mC1 30:31 (13:21)

Die C1-Jugend des TSV Bayer Dormagen gewinnt am Ende glücklich, aber verdient mit 31:30 (21:13) beim Birkesdorfer TV. Die Barthel-Jungs wussten vor Beginn der Partie nicht so richtig wo sie stehen, da unter der Woche sechs Spieler verletzt bzw. krank fehlten und nicht ganz klar war, ob Sie einsatzfähig sein werden, doch zum Glück waren die meisten wieder rechtzeitig fit. Die Dormagener starteten hoch motiviert, bis zum 5:5 (7.) war das Spiel ausgeglichen. Die TSV-Jungs fanden nun mehr Sicherheit in ihrem Spiel und übernahmen das Kommando, sie agierten in der Defensive sehr engagiert und im Angriff wurde immer wieder der besser postierte Mitspieler frei- und angespielt. Über 9:5 (11.) und  17:10 (20.) konnte man bis zur Halbzeitpause auf 21:13 davon ziehen. Nach der Halbzeit passierte jedoch das was nicht passieren sollte. Das Spiel wurde wieder spannend, vor allem weil die Dormagener weiterhin beste Tormöglichkeiten herausspielten, jedoch nicht nutzten. Birkesdorf konnte so den einen oder anderen Konter setzen und auf 22:26 verkürzen. Es ging nun Schlag auf Schlag, Dormagen traf nicht mehr und Birkesdorf verkürzte Tor um Tor, bis sie kurz vor Schluss auf 30:30 ausgleichen konnte. Doch mit dem letzten Angriff blieben die Dormagener mental stark, versuchten weiterhin spielerisch zum Torabschluss zu kommen und bekamen einen Siebenmeter zu gesprochen, welchen Jonas Kaffka unbeeindruckt verwandelte. Die letzten 12 Sekunden wurde aufopferungsvoll verteidigt, so dass am Ende ein zwar glücklicher, aber absolut verdienter 31:30-Erfolg verbucht werden konnte. „Ich glaube, dass wir heute als Team einen großen Schritt in die richtige Richtung gegangen sind. Die erste Halbzeit war sehr überzeugend, in der zweiten Hälfte kann ich nur die Chancenausbeute bemängeln. Ich bin einfach nur froh, dass wir gewonnen haben, weil wir ein gutes Spiel gemacht haben“, so ein erleichterter Trainer Björn Barthel.

Für die TSV-C1-Jugend spielten (und trafen):

Zwick (im Tor) - Kaffka (8/3), Pfister (6), Lucaßen (5), Zadow (4), Bleckat (3), Bregazzi (2), Kuckelkorn (2), Schönen (1), Büsch, Meurer

DruckenE-Mail
Autor: Will / Lisson
 
 

 

Jetzt Schuhe oder Kleidung bestellen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen