TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Sonntag, 30 September 2018

2. Herren und B1 siegreich, C1 verliert weiße Weste

2. Herren und B1 siegreich, C1 verliert weiße Weste

Turnerkreis Nippes - TSV Bayer Dormagen II 23:32 (12:17)

Die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen hat sich beim Tabellenschlusslicht TK Nippes souverän mit 32:23 (17:12) durchgesetzt und feierte damit den dritten Sieg im dritten Spiel. 

Bis zum 5:5 konnten die Hausherren dranbleiben, dann konnten sich die Gäste aus Dormagen innerhalb weniger Minuten auf 10:6 absetzen und diesen Vorsprung bis zur Pause auf 17:12 ausbauen. „Wir haben von Anfang an ein gutes Tempo gespielt, waren dabei aber auch geduldig genug, um uns im Angriff klare Chancen zu erarbeiten“, lobte TSV-Coach Frederic Rudloff seine Jungs. 

Die Dormagener nahmen den Schwung aus dem ersten Durchlauf mit in die zweite Hälfte und ließen den Vorsprung schnell zweistellig werden (23:13). Damit war die Entscheidung frühzeitig gefallen. Die Hausherren taten sich besonders mit dem kompakten Dormagener Mittelblock, gestellt von Oliver Minten und Matija Mircic, schwer. Die gute Defensivarbeit mit einem stärker werdenden Jonas Vieker im Tor, ermöglichte den Gästen viele einfache Tore in der zweiten Hälfte. Letztlich gewann das Rudloff-Team auch in der Höhe verdient mit 32:23 und behält damit seine weiße Weste. Bester Werfer auf Seiten des TSV war Wael Ben Youssef mit neun Toren. Auch Philipp Krefting am Kreis erwischte einen starken Tag und erzielte fünf Treffer. 

„Es war wichtig, dass die Jungs nicht locker gelassen und 60 Minuten Vollgas gegeben haben. So ein deutlicher Sieg gibt uns hoffentlich Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben“, resümierte der Coach.

Für den TSV spielten (und trafen):
Vieker, Dahmen (TW), Ben Youssef (9/2), Pyszora, Krefting (je 5), Pütz (5/1), Stein, Minten (je 2), Bark (2/1), Discher (1), Winter (1/1), Mircic 

TSV Bayer Dormagen mB1 – Bergischer HC 22:21 (13:11) 

Nach der Niederlage gegen den VfL Gummersbach in der Vorwoche, waren die Jungs von David Röhrig im Heimspiel gegen den Bergischen HC auf Wiedergutmachung aus. Die Dormagener B-Jugend konnte sich in einem spannenden Spiel hauchdünn mit 22:21 (13:11) durchsetzen.

Beiden Teams war die Nervosität in den ersten Minuten deutlich anzumerken. Viele technische Fehler im Aufbau sorgten dafür, dass es für die Zuschauer zunächst nur wenige Treffer zu beklatschen gab. Der TSV kam jedoch Mitte der ersten Hälfte immer besser ins Spiel: In der Abwehr waren die Hausherren aggressiv und beweglich und konnten einige Ballgewinne verzeichnen. Im Angriff waren es vor allem sehenswerte Einzelaktionen, die dafür sorgten, dass der TSV sich in der 14. Minute auf 7:3 absetzen konnte. Die Gäste des BHC betrieben bis zur Pause Schadensbegrenzung und verkürzten auf 11:13.

Die ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte gehörten den Gästen. Dem TSV gelang in dieser Phase wenig und der BHC glich zum 14:14 aus. Es entwickelte sich nun das erwartet spannende Duell zweier Top-Teams der Liga. Die Hausherren verpassten zahlreiche Chancen, sich erneut deutlicher abzusetzen, in der 46. Minute war die Partie beim Stand von 19:19 immer noch ausgeglichen, sodass die Entscheidung in den letzten vier Minuten fallen musste. Mit drei Treffern in Serie zum 22:19 machte der TSV den Sack vermeintlich zu. Doch die Gäste zogen mit zwei schnellen Toren nach und hatten am Ende sogar noch 20 Sekunden Zeit, um den Ausgleich zu erzielen. Der Angriff brachte jedoch nur einen direkten Freiwurf für den BHC, der nicht im Tor landete. So jubelten die Hausherren über einen knappen 22:21 Heimsieg. Einen großen Anteil am Erfolg hatte auch TSV-Keeper Jonas Bang, der in den Schlussphase einige wichtige Bälle parieren konnte. 

„Mit zwei Siegen gegen drei Top-Teams der Liga als Saisonauftakt können wir super zufrieden sein. Handballerisch haben wir sicher noch Luft nach oben, aber besonders in der Abwehr war das heute schon mehr als ordentlich“, resümierte Coach David Röhrig zufrieden.

Für den TSV spielten (und trafen):

Bang, Ludorf (TW), Blum (5/2), Rehfus, Seesing (je 4), Leitz, Werschkull F. (je 3), Fürnkranz (2), Weikl (1), Neubauer, Mertes, Wolfram 

TSV Bayer Dormagen mC1 – VfL Gummersbach 23:24 (14:9) 

Der VfL Gummersbach beendete am Wochenende die über ein Jahr andauernde Siegesserie der Dormagener C-Jugend. Nachdem das Team von Peer Pütz und Benni Maus die gesamte Saison 2017/18 ohne Punktverlust blieb, gab es nun am dritten Spieltag der neuen Saison eine hauchdünne 23:24 (14:9) Niederlage gegen den VfL. 

Dabei sah es zunächst so aus, als ob der TSV sich auch gegen Gummersbach durchsetzen könnte. Die Hausherren dominierten die erste Hälfte und gingen mit einem deutlichen 14:9 Vorsprung in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff waren die Jungs von Peer Pütz jedoch völlig von der Rolle und ließen den VfL innerhalb kürzester Zeit aufschließen. In der 36. Minuten glichen die Gäste zum 18:18 aus und die Partie war wieder völlig offen. „Wir haben den 5-Tore-Vorsprung viel zu einfach hergeschenkt. In der Abwehr klafften in dieser Phase große Lücken und im Angriff haben wir viel zu viele Chancen liegenlassen“, begründete Pütz den Verlauf der zweiten Hälfte.

Die Zuschauer im Sportcenter sahen nun eine spannende Begegnung, in der der TSV bis zur letzten Minute immer knapp führte. Erst in der 50. Minute schafften die Gäste es, zum ersten Mal die Führung zu übernehmen. Der Treffer zum 24:23 aus Sicht des VfL sollte gleichzeitig der Endstand sein und bedeutete die erste TSV-Niederlage seit über einem Jahr. 

„So eine Niederlage schmerzt natürlich besonders, weil sie vermeidbar war. Wir werden die Partie nun genau analysieren und ableiten, was wir in Zukunft besser machen müssen“, resümierte ein enttäuschter Trainer. 

Für den TSV spielten (und trafen):

Weber, Dobiey (TW), von Bülow (9/2), Kasper (5), Speth (3), Ostrowki (2), Altmeyer, Böckenholt, Bohn, Wulf (je 1), Hinrichs, Stolzenberg, Werschkull M., Seyb

Das Foto zeigt Frederik von Bülow, den erfolgreichsten Werfer der Dormagener C-Jugend. Quelle: TSV Bayer Dormagen

DruckenE-Mail
Autor: Lukas Will

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen

 

Jetzt Schuhe oder Kleidung bestellen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen