TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Sonntag, 14 Oktober 2018

Zweite verliert weiße Weste in Strombach

Zweite verliert weiße Weste in Strombach

 

HC Gelpe/Strombach - TSV Bayer Dormagen II 27:26 (13:15)


Erste Niederlage für die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen. In einer dramatischen Schlussphase unterlag das Team von Frederic Rudloff und Joachim Kurth dem HC Gelpe/Strombach mit 26:27 (15:13).

Ohne Unterstützung aus der 1. Mannschaft, dafür mit Verstärkung aus der A-Jugend, kamen die Gäste gut ins Spiel und lagen über weite Strecken der ersten Halbzeit auch in Führung. „Wichtig war vor allem, dass wir viel Tempo gemacht haben. Das hat die Hausherren vor echte Probleme gestellt und uns ermöglicht, mit einer 2 Tore Führung in die Pause zu gehen“, kommentierte Coach Joachim Kurth die ersten 30 Minuten. 

Nach dem Wiederanpfiff setzten sich die Dormagener innerhalb kürzester Zeit sogar auf 18:14 ab, verpassten es im Anschluss jedoch, den Sack frühzeitig zu zumachen. Das Team von Ex-Dormagener Flügelflitzer Michiel Lochtenbergh konnte auf 18:18 ausgleichen und die Partie war wieder völlig offen. In einer wilden Schlussphase setzte Strombach sich zunächst auf 24:22 und 25:23 ab, bevor der TSV Sekunden vor dem Abpfiff durch den A-Jugendlichen Alexander Koch zum 26:26 ausglich. In den verbleibenden zehn Sekunden bekamen die Hausherren zunächst einen Freiwurf zugesprochen, diese Entscheidung revidierten die Schiedsrichter jedoch, da sie vermeintlich die klare Verhinderung einer Torchance durch den Dormagener Micah Hensing gesehen hatten. Dies führte zu einer roten Karte gegen Hensing und der HC bekam einen 7-Meter Strafwurf, den Harald Roth zum 27:26 Endstand verwandelte.

„Dass eine ausgeglichene Partie am Ende durch so etwas entschieden wird, stimmt mich natürlich alles andere als glücklich. Die Jungs haben klasse gespielt, super gekämpft und einen Punkt verdient“, ärgerte sich Kurth nach dem Abpfiff. „Mit Gelpe/Strombach hatten wir heute sicher den bisher stärksten Gegner vor der Brust, dass wir hier mit einem Punkt hätten rausgehen müssen, sollte uns Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben geben.“


Für den TSV spielten (und trafen):
Wolters, Vieker (TW), Hensing (6/1), Pestinger (5), Ben Youssef, Minten, Stein (je 3), Krefting, Koch (je 2), Franz, Winter (je 1)

DruckenE-Mail
Autor: Lukas Will

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen

 

Jetzt Schuhe oder Kleidung bestellen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen