TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Sonntag, 31 März 2019

B-Jugend ist Nordrheinmeister, Zweite seit 13 Spielen ungeschlagen

B-Jugend ist Nordrheinmeister, Zweite seit 13 Spielen ungeschlagen

BTB Aachen – TSV Bayer Dormagen mB1 13:35 (8:16) 

Die B-Jugend des TSV Bayer Dormagen ist Nordrheinmeister. Das Team von David Röhrig gewann auch das letzte Spiel der regulären Saison bei BTB Aachen souverän mit 35:13 (16:8). Für die Dormagener geht es nun im Achtefinale der Deutschen Meisterschaft weiter. 

Die Gäste ließen gegen den Tabellenachten BTB Aachen keine Zweifel daran aufkommen, dass sie sich den Meistertitel in ihrer Staffel nicht mehr nehmen lassen würden. Bereits zur Pause lag das Röhrig-Team deutlich mit 16:8 in Front.

Im zweiten Durchlauf steigerte sich der TSV sogar noch einmal, ließ nur fünf Gegentreffer zu und erzielte selbst ganze 19 Tore. Entsprechend deutlich fiel der Auswärtssieg der Dormagener damit aus. 

Mit 16 Siegen und nur zwei Niederlagen (32:4 Punkte) in der regulären Saison, verwies der TSV den ewigen Rivalen VfL Gummersbach (30:6 Punkte) auf Tabellenplatz Zwei. Der Sieg in der Nordrheinliga beschert der Dormagener B-Jugend einen direkten Startplatz im Achtelfinale der Deutschen Meisterschaft. Der VfL muss sich diesen erst in einer Zwischenrunde erspielen. 

„Wir sind natürlich glücklich, dass wir direkt für das Achtelfinale qualifiziert sind. Der Nordrheinmeister-Titel und die DM-Quali sind der Lohn für eine ganze Saison harter Arbeit. Jetzt sind wir hungrig auf mehr und wollen ins DM-Viertelfinale einziehen. Ich muss den Jungs ein riesiges Kompliment machen, wie sie sich bis hier hin entwickelt haben. So müssen wir weitermachen!“, resümierte ein zufriedener Trainer David Röhrig. 

Im Achtelfinale der Deutschen Meisterschaft trifft der TSV auf den Sieger der Partie HC Erlangen gegen SC Magdeburg. In Hin- und Rückspiel geht es dann um den Einzug ins Viertelfinale. Die beiden Spiele finden am 14. (auswärts) und 28. April (heim) statt. 

Für den TSV spielten (und trafen):

Ludorf, Bang (TW), Wolfram, Blum (je 6), Hinrichs M. (6/3), Hastenrath (5), Steinhaus (4), Leitz, Seesing (je 3), Werschkull F. (2) 

TSV Bayer Dormagen 2 – TV Birkesdorf 31:29 (18:14) 

Die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen setzte ihre beeindruckende Siegesserie am Wochenende mit einem 31:29 (18:14) Heimsieg gegen den TV Birkesdorf fort. Das Team von Frederic Rudloff und Joachim Kurth ist nun seit 13 Spielen (10 Siege, 3 Unentschieden) ungeschlagen. 

Die letzte Niederlage gab es im November 2018 ausgerechnet gegen den TV Birkesdorf, die nun zum Rückspiel im Sportcenter gastierten. Und die Hausherren machten von Beginn an klar, dass sie Revanche nehmen wollen. Die stabile Defensive des TSV entnervte den TV in den ersten 20 Minuten zusehends und die Dormagener zeigten auch im Angriff eine starke Partie und führten nach 18 Minuten mit 14:7. „Wenn man nach 18 Minuten mit 14:7 führt, hat man viel richtig gemacht. Leider haben wir danach auch viel falsch gemacht“, bezog sich Trainer Frederic Rudloff auf den Knick im Spiel seiner Mannschaft, der sich schon zum Ende der ersten Hälfte andeutete, als die Gäste den Rückstand zum Pausenpfiff auf 14:18 verkürzen konnten. 

In der zweiten Hälfte setzte der TV Birkesdorf seine Aufholjagd fort. Die Gäste machten nun weniger Fehler und die Defensive des TSV wies plötzlich große Lücken auf. Nach 40 Minuten war die Partie beim Stand von 21:21 wieder ausgeglichen. „Das ist uns in dieser Saison zu oft passiert. Wir dominieren das Spiel, brechen dann aber ein und laden die Gegner wieder zum mitspielen ein“, ärgerte sich Coach Frederic Rudloff. Die Führung wechselte in den nächsten Minuten gleich mehrfach und die Zuschauer sahen nun die erwartet spannende Partie mit einigen Aufregern. Für die Vorentscheidung sorgte Matja Mircic mit dem 30:28 in der 58. Minute. Als die Gäste im nächsten Angriff nicht erfolgreich waren und Nico Pyszora – mit acht Treffern bester Torschütze des TSV – 50 Sekunden vor dem Abpfiff das 31:28 erzielte, war der Drops endgültig gelutscht. 

„Natürlich freue ich mich, dass wir die Punkte am Ende hier behalten konnten, aber ich würde mir wünschen, dass wir unsere Leistung über 60 Minuten bringen und nicht mehr so zittern müssen“, resümierte Rudloff. 

Vier Spieltage vor dem Saisonende steht der TSV weiter auf einem hervorragenden dritten Tabellenplatz, mit einem Punkt Rückstand auf Rang Zwei, aber auch nur einem Punkt Vorsprung auf Rang Drei. „Zum Tabellenzweiten Derschlag reisen wir noch, das wird spannend!“, gibt Rudloff sich kämpferisch. 

Für den TSV spielten (und trafen):

Vieker, Dahmen (TW), Pyszora (8/1), Donlin, Pestinger, Ben Youssef (je 5), Olesen Haugaard (4/2), Mircic, Winter (je 2), Marquis, Discher, Minten

Das Foto zeigt den frischgebackenen Nordrheinmeister, die Dormagener B-Jugend. Quelle: TSV Bayer Dormagen/Heinz J. Zaunbrecher

DruckenE-Mail
Autor: Lukas Will
 
 

 

Jetzt Schuhe oder Kleidung bestellen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen