Erstellt am Freitag, 03 Mai 2019

DM-Viertelfinale: A-Jugend hofft auf Unterstützung der Fans

DM-Viertelfinale: A-Jugend hofft auf Unterstützung der Fans

"Das wird ein ganz hartes Brett", sagt Jamal Naji (Foto) vor dem Viertelfinal-Rückspiel seiner A-Jugend gegen die mJSG Melsungen /Körle /Guxhagen. "Auch weil die Spielanlage der Melsunger unserer Spielweise ähnelt." Der TSV Bayer Dormagen geht mit dem 35:33-Erfolg in die entscheidende Partie um den Einzug ins DM-Halbfinale. Der Anpfiff erfolgt an diesem Sonntag, 5. Mai, um 16 Uhr im TSV Bayer Sportcenter.

Schon vor dem Hinspiel hatte Naji vermutet, dass erst die Schlussphase des Rückspiels Klarheit bringen wird. Sehr viel hat sich an dieser Einschätzung nicht geändert: "Wir haben zwar gewonnen, aber im Handball bedeuten zwei Tore bekanntlich nicht sehr viel." 35 Auswärtstreffer allerdings schon, Melsungen hat diese Marke in keinem Staffelspiel erreicht. Der Dormagener Trainer und Nachwuchskoordinator ist froh, dass in Hessen kurzfristig Lösungen gefunden wurden, um den Ausfall von Sven Eberlein zu verkraften. "Jetzt werden wir versuchen, die Taktik des siebten Feldspielers besser zu bekämpfen."

Mit der Leistung seines Angriffs in Melsungen war Jamal Naji zufrieden: "Das war effektiv und eine solche Leistung brauchen wir noch einmal." Gäste-Trainer Björn Brede hält nach eigenen Aussagen nichts von einer Manndeckung, kündigt aber eine offensive Abwehrvariante an. Er geht davon aus, dass Ole Pregler, David Kuntscher und Paul Kompenhans, die um 12.30 Uhr das Viertelfinal-Hinspiel der B-Jugend in Gummersbach bestreiten, anschließend auch in Dormagen dabei sind. Pregler war am Sonntag gegen den TSV mit sechs Treffern bester Melsunger Schütze.

Foto: Heinz Zaunbrecher

Drucken
Autor: Detlev Zenk