Erstellt am Sonntag, 19 Mai 2019

C-Jugend steht im Finale der Westdeutschen Meisterschaft

C-Jugend steht im Finale der Westdeutschen Meisterschaft

In der ersten Halbzeit konnte der TSV sich erneut auf seine starke Defensive verlassen, die dem Ansturm der Hausherren über weite Strecken standhielt. Kurz nach dem Wiederanpfiff konnten die Dormagener sich sogar auf vier Tore (13:9) absetzen und das Finale schien in trockenen Tüchern. „Dann ist bei uns der Faden ein bisschen gerissen und wir haben viele einfache Fehler gemacht“, kommentierte Peer Pütz die Phase der Partie, in der die Hausherren den Rückstand zunächst egalisierten und dann sogar mit 16:15 in Führung gingen. Bis zwei Minuten vor dem Abpfiff war der Rückstand des TSV mit 19:21 aber aufgrund des hohen Hinspielsieges nicht bedrohlich und auch, dass dieser noch auf sechs Tore anstieg, störte am Ende niemanden mehr. „Die Jungs haben super gekämpft und alle Spieler konnten sich noch einmal beweisen“, freute sich Pütz über den letztlich nicht gefährdeten Finaleinzug. 

Im Finale trifft die Mannschaft in Hin- und Rückspiel auf den TV Rheinbach, der sich im zweiten Halbfinale gegen den TSV GWD Minden durchsetzen konnte. Die beiden Teams kennen sich bereits aus zwei Spielen in der regulären Saison in der Oberliga Mittelrhein. In der Hinrunde siegte der TV Rheinbach, in der Rückrunde der TSV. Das Finale um die Westdeutsche Meisterschaft verspricht also spannend zu werden. 

Das Hinspiel wird am Sonntag, den 26. Mai um 14 Uhr im TSV Bayer Sportcenter angepfiffen. „Wir würden uns natürlich freuen, wenn möglichst viele Handballfans den Weg in die Halle finden, um die C-Jugend zu unterstützen“, appelliert TSV-Abteilungsleiter Hans-Joachim „Jocky“ Krapp an die Dormagener.

Für den TSV spielten (und trafen):

Koch, Dobiey (TW), von Bülow (5/5), Wulf (4), Bohn (3), Stolzenberg, Kasper, Böckenholt, Fenkl, Ostrowki, Werschkull, Seyb (alle 1), Altmeyer, Hinrichs F.

Foto: Die Mannschaft des TSV, Quelle: TSV Bayer Dormagen

Drucken
Autor: Lukas Will