TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Sonntag, 17 November 2019

Zweite bleibt auf Tuchfühlung - Jugendteams souverän

Zweite bleibt auf Tuchfühlung - Jugendteams souverän

TuS 82 Opladen II - TSV Bayer Dormagen II 18:24 (8:12) 

Die Zweite Mannschaft des TSV Bayer Dormagen bleibt auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Nach dem 24:18 (12:8) Auswärtserfolg beim Tabellenvorletzten TuS 82 Opladen II trennt das Rudloff-Team weiterhin nur ein Zähler vom Spitzenreiter Pulheimer SC.

Die Zuschauer in Opladen sahen von Beginn an eine zerfahrene Partie, in der sich der Favorit aus Dormagen viele Fehler in Abwehr und Angriff leistete. „Da waren wir nicht 100% bei der Sache“, monierte Trainer Frederic Rudloff, der früh auf eine 5-1 Deckung setzte, um den Spielaufbau der Gastgeber zu stören, was nur phasenweise gut gelang. Trotzdem bestimmten seine Jungs aufgrund ihrer individuellen Klasse das Geschehen und lagen zur Pause mit 12:8 in Front. 

Im zweiten Durchlauf setzte Rudloff im Angriff seine Abwehrspezialisten Oliver Minten (Kreis) und Fynn Johannmeyer (Rückraum) ein, was das Spiel des Tabellenzweite deutlich belebte. „Die Beiden haben das richtig gut gemacht“, lobte der Coach. Und auch Torhüter Jonas Vieker erwies sich erneut als „Bank“ zwischen den Pfosten. „Am Ende konnten wir uns noch einmal etwas steigern und die zwei Punkte verdient einsacken. Eine Fehlerquote wie heute dürfen wir uns gegen Refrath nächste Woche allerdings nicht erlauben, die werden uns dafür sonst gnadenlos bestrafen“, resümierte Rudloff mit gemischten Gefühlen.

Für den TSV spielten (und trafen):

Dahmen, Vieker (TW), Hüfken (7/1), Reimer, Winter (je 4), Johannmeyer (3), Ben Youssef, Kinanah (je 2), Baup, Minten (je 1), Zeyen S., Hampel, Discher, Braun

TSV Bayer Dormagen mB – TuS Königsdorf 31:20 (13:11) 

Die B-Jugend des TSV Bayer Dormagen bleibt auch nach sechs Saisonspielen in der Nordrheinliga ungeschlagen. Das Team von David Röhrig setzte sich zu Hause deutlich mit 31:20 gegen den Tabellenfünften TuS Königsdorf durch und verteidigte so souverän die Tabellenführung. 

So wirklich zufrieden war Trainer David Röhrig mit dem Auftritt seiner Schützlinge trotz des ungefährdeten Sieges aber nicht: „Wir haben uns – wie schon letzte Woche – zu viele kleine Fehler geleistet und auch die Abwehr, die in der Vorwoche noch sehr gut stand, war heute doch recht löchrig.“ Die Hausherren hatten besonders mit den 1-gegen-1 starken Rückraumspielern der Gäste zu kämpfen und arbeiteten „zu wenig im Kollektiv“. Der zerfahrene Auftritt des amtierenden Nordrheinmeisters sorgte dafür, dass die Partie bis zur Pause (13:11) offen blieb. 

Im zweiten Durchgang schaltete der TSV dann aber einen Gang hoch und die individuelle Klasse der Röhrig-Schützlinge sorgte dafür, dass sich die Hausherren Tor um Tor absetzen konnten. Am Ende war der 31:20 Heimsieg des Tabellenprimus zu keiner Zeit gefährdet und sorgte doch für wenig Euphorie beim Trainer: „Wir spielen aktuell nicht den Handball, den wir spielen wollen. Ich bin mir aber sicher, dass wir uns jetzt als Team Schritt für Schritt dahin entwickeln werden.“ 

TSV Bayer Dormagen mC – TuS Königsdorf 32:16 (18:6)

Die C-Jugend des TSV Bayer Dormagen bestritt am Sonntag ihr drittes Saisonspiel. In eigener Halle setzte sich das Team von Peer Pütz und Benni Maus mit 32:16 deutlich gegen den TuS Königsdorf durch.

Für die Gäste aus Königsdorf war es bereits das sechste Spiel in der Nordrheinliga-Saison 2019/20. Aus den ersten fünf Partien hatte der TuS sechs Punkte geholt. Dass es bei diesen sechs Zählern bleiben würde, wurde im TSV Bayer Sportcenter recht schnell klar: Der amtierende Westdeutsche Meister aus Dormagen bestimmte das Spiel ab der ersten Minute und hatte sich bereits zur Pause entscheidend auf 18:6 abgesetzt.

Den Grundstein für den Erfolg legten die Hausherren mit ihrer offensiven Abwehr, mit der sie zahlreiche Fehler auf Seiten des TuS forcierten. Hinzu kam eine starke Torhüterleistung von Jonathan Dobiey im Kasten des TSV.

In der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration der Dormagener zwar phasenweise etwas nach, doch am 32:16 Kantersieg änderte das freilich nichts mehr. „Wir konnten heute einiges ausprobieren, manches hat geklappt, manches nicht. Wir freuen uns jetzt darauf, dass die Saison richtig Fahrt aufnimmt, nachdem wir aufgrund des Spielplans eine doch recht lange Pause hatten“, resümierte Trainer Peer Pütz. 

Für den TSV spielten (und trafen):

Dobiey (TW), Speth (10/4), Hinrichs (4), Stolzenberg (4/1), Rehfus J., Szabo (je 3), Böckenholt, Fenkl, Wulf, Johannmeyer L., Kubelke, Schmieder, Scholl, Fallschessel (alle 1)

Das Foto zeigt Fynn Johannmeyer. Der A-Jugendliche steuerte drei Treffer zum Sieg der 2. Herren bei. Quelle: TSV Bayer Dormagen/ Heinz J. Zaunbrecher

DruckenE-Mail
Autor: Lukas Will
 
 

 

Jetzt Schuhe oder Kleidung bestellen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen