TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Sonntag, 09 Februar 2020

Zweite siegt erneut knapp - C-Jugend ohne Fehl und Tadel

Zweite siegt erneut knapp - C-Jugend ohne Fehl und Tadel

TSV Bayer Dormagen II – Longericher SC II 30:29 (14:18) 

Zweiter hauchdünner Sieg für die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen in Folge. Das Team von Frederic Rudloff und Jan Lück setzte sich zu Hause mit 30:29 (14:18) gegen den Longericher SC durch. Dabei sah es lange so aus, als könnte der LSC das Lokalderby für sich entscheiden. 

Gerade einmal neun Feldspieler und zwei Torhüter standen dem Dormagener Trainergespann zur Verfügung und die taten sich gleich zu Beginn schwer. Ganze fünf Minuten mussten die Fans des TSV warten, bis Sebastian Zeyen den ersten Treffer für die Hausherren erzielte. Doch das Spiel der Dormagener blieb fehlerbehaftet und selbst eine 10:8 Führung in der 17. Minute gab den Hausherren keine Sicherheit. Die Minuten vor der Pause gehörten den Gästen, die die vielen Fehler des TSV bestraften und sich bis zum Pausenpfiff auf 18:14 absetzen konnten. 

Auch in der Anfangsphase der zweiten Hälfte bestimmten die Longericher das Geschehen und setzten sich auf bis zu fünf Tore (44., 18:23) ab. „Wir haben haarsträubend viele falsche Entscheidungen getroffen“, monierte Trainer Frederic Rudloff, der an der Seitenlinie ein ums andere Mal die Hände über dem Kopf zusammenschlug. Der einzige Fehler der Gäste: sie machten den Sack nicht zu und der TSV blieb im Spiel. Jan Hüfken verkürzte mit seinem sechsten Treffer in der 53. Minute auf 27:28 und plötzlich war die Partie wieder offen. Vier Minuten vor dem Abpfiff erzielte Erik Kampel den ersten Ausgleich (29:29) seit der 26. Minute. In einer kuriosen Schlussphase spielte der TSV einen drei Minuten langen Angriff, befreite sich zweimal aus einer Zeitspielsituation und überstand einen Konterversuch der Gäste, bevor Jonathan Discher fünf Sekunden vor dem Abpfiff zum 30:29 Sieg einnetzte.

So jubelten am Ende doch die Hausherren und die Longericher, die über 55 Minuten wie der sichere Sieger ausgesehen hatten, mussten die kurze Heimreise ohne Punkte im Gepäck antreten. Von einem verdienten Sieg wollte aber auch beim TSV im Anschluss niemand sprechen. „Mit so einer schwachen Leistung gewinnt man eigentlich kein Spiel, aber die Jungs haben trotzdem nie aufgegeben und wurden am Ende dafür belohnt. Handballerisch können wir aber nicht zufrieden sein“, resümierte Rudloff unzufrieden. 

Für den TSV spielten (und trafen):

Vieker, Dahmen (TW), Discher (7/2), Hampel, Hüfken (beide 6), Minten, Baup (beide 3), Zeyen S., Winter (beide 2), Kinanah (1), Hensing

TuSEM Essen - TSV Bayer Dormagen mC 25:36 (12:19)

Die C-Jugend des TSV Bayer Dormagen bleibt weiter ohne Punktverlust. Am 12. Spieltag der Regionalliga Nordrhein setzte sich das Team von Peer Pütz und Benni Maus mit 36:25 (19:12) bei TuSEM Essen durch.

Der TSV kam vor allem defensiv gut in die Partie und eroberte in der Deckung zahlreiche Bälle. „Leider haben wir die daraus resultierenden Gegenstöße zu selten in Tore ummünzen können“, bemängelte Trainer Peer Pütz die Chancenverwertung seiner Schützlinge, deren 19:12 Halbzeitführung ansonsten noch höher ausgefallen wäre.

Im zweiten Durchlauf wechselten die Gäste viel durch, behielten aber immer die Kontrolle über die Partie. „Spielerisch war das eine sehr gute Leistung. Wir haben viele Chancen über Außen und den Kreis kreiert, die wir nur noch besser nutzen müssen“, zeigte sich Pütz insgesamt zufrieden. Der Auswärtssieg des TSV war nie in Gefahr und fiel am Ende mit 36:25 auch noch recht deutlich aus. Damit bleiben die Dormagener ungeschlagen Tabellenführer der Regionalliga Nordrhein.

Foto: Frederic Rudloff, Trainer der 2. Mannschaft, der nicht zufrieden mit dem Spiel seiner Jungs war. Quelle: TSV Bayer Dormagen Heinz J. Zaunbrecher

DruckenE-Mail
Autor: Lukas Will

 

Jetzt Schuhe oder Kleidung bestellen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen