Erstellt am Mittwoch, 29 April 2020

A-Jugend: Teamspende für die Tafel

A-Jugend: Teamspende für die Tafel

Eine Mannschaftskasse wird von den Teammitgliedern aus den unterschiedlichsten Anlässen gefüllt - um dann auch wieder gemeinschaftlich geleert zu werden. Anders im Corona-Jahr 2020: Die Handballer der A-Jugend des TSV Bayer Dormagen und die Trainer stellten jetzt 750 Euro aus ihrer Mannschaftskasse für einen guten Zweck zur Verfügung und lösten damit Freude bei der Dormagener Tafel aus.

„Es ist für alle eine schwere Zeit. Da haben wir unter uns diskutiert und waren uns sofort einig“, sagt Kapitän Alexander Koch. „Wir wollen mit dem Geld denen helfen, die es derzeit dringender brauchen.“ Und das ist nach übereinstimmender Meinung des gesamten Teams die Dormagener Tafel, die zu den großen Tafeln in NRW gehört. Koch überreichte jetzt gemeinsam mit den Co-Kapitänen Fynn Johannmeyer und Moritz Wiese sowie Coach Jamal Naji die stattliche Summe vor Ort an der Kölner Straße. Dort waren Tafel-Chefin Claudia Manousek und ihr Vize Wolfhard Feder sehr froh über die unerwartete Spende. „Das Geld können wir sehr gut gebrauchen, um damit einen Teil der Mehrkosten für die Hygiene anlässlich von Corona zu finanzieren und damit letztlich auch die Tafel geöffnet zu halten“, dankte Manousek im Namen der Einrichtung. Für Jamal Naji kam das Engagement seiner Spieler wenig überraschend: „Das ist eine tolle Truppe, die soziale Verantwortung zeigt. Daran habe ich nach den Erfahrungen der letzten Jahre aber auch zu keinem Zeitpunkt gezweifelt.“

Das Foto zeigt von links im gebührenden Abstand und mit Schutzmasken: Fynn Johannmeyer, Moritz Wiese, Alexander Koch, Wolfhard Feder, Claudia Manousek und Jamal Naji

Drucken
Autor: Detlev Zenk