TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.
Unsere Sponsoren:
Mehr Infos per klick auf das Logo.

Erstellt am Samstag, 18 August 2018

Spill meldet sich stark zurück

Spill meldet sich stark zurück

Wie jedes Jahr findet im August die Bergisch Gladbacher Laufserie statt, welche an drei aufeinander folgenden Donnerstagen stattfindet. Diese Woche standen die 800 m und die 3000 m auf dem Programm. Tanja Spill, die bei den Deutschen Meisterschaften im Finale über 800 m der Frauen den achten Platz in 2:10 Min belegt hatte, wollte testen, ob die Ursache ihrer Luftbeschwerden behoben sind. Diese waren bei den Deutschen Meisterschaften durch vier eingeklemmte Wirbel entstanden. Seitdem befindet sie sich in Behandlung. 

Die erste Runde gestaltete sie ein wenig verhalten, um dann in der zweiten Runde auf den letzten 150 m ihren berüchtigten Endspurt anzuziehen. Ihre Siegerzeit von 2:04,68 min lässt erahnen, was bei den Deutschen Meisterschaften möglich gewesen wäre. 

Im Lauf der Männer lief Fabian Spinrath nach einer langsamen ersten Runde (57 s) in der zweiten Runde seinen Verfolgern auf und davon. Schließlich gewann er in der noch guten Zeit von 1:52,95 min.

Neue persönliche Bestzeiten in der Klasse W 18 liefen über 800 m Caroline Konrad in 2:24,90 min und ihre ein Jahr jüngere Schwester Anna in 2:30,14 min.

Über 3000 m ging bei den Frauen Susan Robb und bei den Männern Joshua Nisius an den Start. Nachdem Susan bei der Hälfte der Strecke mit starken Luftproblemen zu kämpfen hatte, kam für sie die enttäuschende Endzeit von 10:24 min zu Stande. 

Ganz anders lief es bei Nisius: Nachdem er von Beginn an im ersten Drittel des Feldes mutig mitlief, wurde er mit Platz vier in der neuen persönlichen Bestzeit von 8:44,98 min belohnt. Dies bedeutet für ihn eine Steigerung seiner bisherigen Bestleistung um 14 Sekunden.

Weitere Ergebnisse über 800 m:
Samuel Mock (U18), 2:14,17 min
Daniel Thurau (U18), 2:29,29 min
Fabiana Niemann (Frauen), 2:46,71 min
Julian Spinrath (Männer), 2:04,27 min

Foto: Tanja Spill. (Copyright: Dirk Fusswinkel)

DruckenE-Mail
Autor: Jungbluth / Loehr

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen