TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.
Unsere Sponsoren:
Mehr Infos per klick auf das Logo.

Erstellt am Sonntag, 02 Juni 2019

U14-Regionsmeisterschaften: Werfer Hinsen feiert drei Titel

U14-Regionsmeisterschaften: Werfer Hinsen feiert drei Titel

Der noch junge Dormagener Leichtathlet Samuel Hinsen hat bei den Regionsmeisterschaften der Altersklasse U14 mit einem Titel-Hattrick auf sich aufmerksam gemacht. Der Jüngste aus Peter Kassubeks Werfer-Gilde erwischte in Essen einen tollen Tag, an dessen Ende für ihn drei Bestleistungen sowie drei Titel zu Buche standen. Er gewann den Speerwurf (25,09 m), das Kugelstoßen (8,05 m) sowie den Diskuswurf (22,20 m).

Neben dem Dreifach-Sieger steuerten Maria Emelize, Edna Eze, Martina Podgorski, Anna Olschowsky und Timo Huthmacher weitere Goldmedaillen bei. Am Ende sprangen für die jungen Athletinnen und Ahleten des TSV Bayer Dormagen neun Titel heraus, was Kassubek und Trainerin Ulrike Wölm zufriedenstellte. 

Emelize gewann im Diskus den Titel mit 38,40 m. Eze lief über 60 m Hürden in Bestzeit von 10,02 Sekunden auf Rang eins – nur ein mäßiger Start verhinderte die „9“ vor dem Komma. Dicht hinter Edna kam Maxima Majer ebenfalls mit Bestzeit als Zweite (10,13 Sekunden) ins Ziel.

Auch im Weitsprung hatte Eze die Nase vorn. Die Freude mit 5,03 m endlich wieder die magische Fünfer-Marke geknackt zu haben, war ebenso so groß wie der Jubel über den zweiten Titel. Nicht ganz zufrieden zeigte sich Majer als Dritte mit ihren 4,99 m. Eze lief darüber hinaus über die 75 m zu Bronze (10,40 Sekunden).

Hoch motiviert ging auch Hochspringerin Podgorski (W12) an den Start. Sie stieg bei 1,41 in den Wettbewerb ein, in dem zu diesem Zeitpunkt bis auf eine Konkurrentin bereits alle Athletinnen ausgeschieden waren. Sie gewann mit einer Höhe von 1,49 m erwartungsgemäß den Titel. Mit der Höhe zeigten sich Athletin und Trainerin allerdings nicht ganz zufrieden, war sie doch im Training regelmäßig über ihre Bestleistung von 1,56 m gesprungen. Im Weitsprung belegte Podgorski mit 4,67 m Rang drei.

Gewohnt souverän und stark zeigte sich Olschowsky über die 800 m. Nach 300 m wurde ihr die „Bummelei“ der Konkurrenz zu viel: Sie setzte sich an die Spitze des Feldes, zog das Tempo deutlich an und lief in 2:29,68 Minuten zum Titel.

Bei den 12-jährigen Jungs war Timo Huthmacher mit 41 m (PB) im Ballwurf nicht zu schlagen. Über die 60 m Hürden wurde er, ebenfalls in persönlicher Bestleistung von 11,33 Sekunden, Zweiter.

Jacob Daams wagte sich in der M13-Konkurrenz erstmals an den Diskuswurf und war mit 22,41 m und dem dritten Platz sehr zufrieden. 

Foto: Samuel Hinsen. (Copyright: TSV Bayer Dormagen)

DruckenE-Mail
Autor: Wölm / ml

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen