Erstellt am Sonntag, 05 Juli 2020

Spill zurück im Wettkampf - ordentlicher Leistungstest

Spill zurück im Wettkampf - ordentlicher Leistungstest

800-m-Spezialistin Tanja Spill gewinnt einen Wettkampf in Regensburg in 2:09,47 Minuten. Ein zu schnelles Anfangstempo bringt die Mittelstrecklerin um eine bessere Zeit. 

Die Zeit stellte Tanja Spill noch nicht zufrieden. Ihre Rückkehr in den Wettkampfbetrieb konnte sich dennoch sehen lassen. Die Mittelstrecklerin des TSV Bayer Dormagen gewann am Samstag das 800-m-Rennen der sogenannten Telis-Challenge in Regensburg in 2:09,47 Minuten – und war damit vier Sekunden langsamer als bei einer Trainingsmaßnahme unter Wettkampfbedingungen im Juni in Dormagen (2:05,27 Minuten). 

Vor knapp zwei Jahren hatte sich die TSV-Athletin bei einem Trainingsunfall eine hartnäckige Fußverletzung zugezogen, die sie lange Zeit außer Gefecht setzte. Das Rennen in Dormagen war das erste seit 304 Tagen ohne Wettkampf. Dass nun ein weiteres folgte, darf Spill als Erfolg auf dem Weg zurück zu ihrer Topform verbuchen. 

In Regensburg legte Spill mit der Unterstützung eines lokalen Tempomachers eine zu schnelle erste halbe Runde hin, die Uhren blieben bei 28 Sekunden stehen. Nachdem sie die 400-m-Marke noch in 59,5 Sekunden passiert hatte, kam nach 500 m der Einbruch. Es folgte ein harter Kampf bis ins Ziel. 

Trainer Willi Jungbluth sieht den Wettkampf als Lernprozess für die zukünftigen Aufgaben: „Bei einem etwas defensiveren Beginn sollte es möglich sein, im Bereich von 2:02 Minuten die 800 m zu laufen“, sagte er. 

Ergebnisliste

Archiv-Foto: Tanja Spill. (Copyright: Dirk Fusswinkel)

Drucken
Autor: ml