TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.
Unsere Sponsoren:
Mehr Infos per klick auf das Logo.

Erstellt am Sonntag, 13 September 2020

Vielseitiger Huthmacher überragt in Viersen

Vielseitiger Huthmacher überragt in Viersen

Die jungen Nachwuchsathleten des TSV Bayer Dormagen zeigen in Viersen, dass sie Corona-Zeit gut genutzt haben. Das macht auch Hoffnung für die Landesmeisterschaften am kommenden Wochenende. 

Fünf Starts, fünf Bestleistungen und drei erste Plätze: Viel besser hätte dieser Samstag für den noch jungen Timo Huthmacher nicht laufen können. Der M13-Athlet des TSV Bayer Dormagen zählte zu den überragenden Startern beim 14. Paul Funk-Gedächtnissportfest in Viersen. Er war jedoch nicht der einzige erfolgreiche Athlet des TSV. 

Huthmacher gewann die Wettkämpfe im Hochsprung (1,55 m), über die 60 m Hürden (10,16 Sekunden) und im Kugelstoßen (9,25 m). Weitere Bestleistungen steuerte er bei seinem dritten Platz über die 75 m (10,54 Sekunden) sowie bei seinem fünften Rang im Weitsprung (4,61 m) bei. Julian Fischer, ein weiterer Dormagener Starter, reihte sich im Hochsprung (1,52 m/PB) und im Kugelstoßen (7,75 m) jeweils hinter Huthmacher als Zweiter ein.

In der Altersklasse W13 überzeugte Martina Podgorski mit ihrem Sieg im Hochsprung, wo sie nach langem Warten mit 1,60 m mal wieder ihre persönliche Bestleistung einstellte. Zudem knackte sie im Weitsprung mit 5,01 m erstmals die 5-m-Marke und wurde Dritte, 10,33 Sekunden über die 60 m Hürden reichten zu Platz zwei. Jeweils einen Platz hinter Podgorski landeten die gleichaltrige Charlotte Böhm im Hochsprung mit 1,47 m sowie Maike Beran über die 60 m Hürden in 10,77 Sekunden als Dritte. 

Während für die von Ulrike Wölm gecoachten unter 14-jährigen Athleten keine Landesmeisterschaften im Kalender stehen, diente der Wettkampf in Viersen für die Starterinnen von Yvonne Schmitz als Generalprobe für die LVN-Meisterschaften am kommenden Wochenende in Essen, Rhede und Krefeld-Uerdingen. Dabei überzeugten einmal mehr Maxima Majer sowie Edna Eze. 

Im Weitsprung und über die 100 m hatte jeweils die siegreiche Majer die Nase vor den zweitplatzierten Eze. Majer sprang 5,21 m und lief 13,44 Sekunden (PB), Eze fehlte mit 5,12 m sowie 13,48 Sekunden (PB) jeweils nicht viel zum Sieg. Im teaminternen Duell hatte über die 80 m Hürden wiederum Eze die Nase vorn: 12,58 Sekunden (PB) bedeuteten trotz der identischen Zeit mit der Erstplatzierten Rang zwei, Majer folgte knapp dahinter als Dritte mit 13,10 Sekunden. 

Ergebnisliste

Foto: Timo Huthmacher. (Copyright: TSV Bayer Dormagen)

DruckenE-Mail
Autor: ml

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen