Erstellt am Montag, 27 September 2004

Basketball: Männer gewinnen auch ihr zweites Spiel

Am Sonntag gewann der TSV Bayer Dormagen 1 bei der SG Kaarst 57:78 (19:14; 29:37; 39:55), dabei waren die Viertel zwei bis vier für den Erfolg des TSV maßgebend.


Nur im ersten Spielabschnitt zeigte die Erste des TSV Startschwierigkeiten. Durch F Am Sonntag gewann der TSV Bayer Dormagen 1 bei der SG Kaarst 57:78 (19:14; 29:37; 39:55), dabei waren die Viertel zwei bis vier für den Erfolg des TSV maßgebend.

Nur im ersten Spielabschnitt zeigte die Erste des TSV Startschwierigkeiten. Durch Fehler beim Rebound und bei der Manndeckung lagen die Dormagener 19:14 hinten. Hinzu kam, dass die Mannschaft sehr unsicher im Angriff wirkte. Viele unnötige Fehler erlaubten der SG Kaarst leichte Punkte. Erst die nötige Disziplin in der Verteidigungstaktik brachte die Wende.

Durch konsequente Mann-Mann-Verteidigung zwang man wiederum die Gastgeber zu Fehlern und schlechten Würfen. Die daraus resultierenden Fastbreaks sorgten für eine beruhigende Führung. Ein Lauf in den letzten drei Minuten der ersten Halbzeit brachte eine Acht-Punkte-Führung (17.Min. 29:26; 20.Min. 29:37).

Im zweiten Spielabschnitt agierte Dormagen immer sicherer. Man merkte, dass Kaarst die Mittel fehlten, um das Spiel noch mal zu kippen. So konnte es sich TSV-Coach Arnulf Arndt leisten, alle Spieler gleichmäßig einzusetzen.

Ein Mal mehr zeigte Thorsten Menssen seine Qualitäten als Scorer. Er wurde mit 27 Punkten bester Dormagener Werfer.

Für Dormagen spielten:

Thorsten Menssen (27), Henning Schal (17), Christian Bieritz (9), Patrick Düster (9), Jürgen Mölders (8), Maurice Klein (6), Mehmed Bicakcioglu (1), Christoph Then (1)

Alexander Schütze

DruckenE-Mail
Autor: TsvBayerDormagen