Erstellt am Montag, 22 November 2004

Fechten: Nicolas Limbach für Chemiepreis 2004 gut gerüstet

Nicolas Limbach vom TSV Bayer Dormagen, frischgebackener Europameister der Junioren-Säbelfechter, hat auch zwei Wochen nach dem EM-Triumph offenbar nichts von seiner guten Form eingebüßt. Der 18-jährige Dormagener gewann am Wochenende das Junioren-Weltcup Nicolas Limbach vom TSV Bayer Dormagen, frischgebackener Europameister der Junioren-Säbelfechter, hat auch zwei Wochen nach dem EM-Triumph offenbar nichts von seiner guten Form eingebüßt. Der 18-jährige Dormagener gewann am Wochenende das Junioren-Weltcupturnier im italienischen Ariccia bei Rom und zeigte sich damit eine Woche vor dem "Preis der Chemiestadt Dormagen" für eine mögliche Titelverteidigung gut gerüstet.

Im Finale von Ariccia traf Limbach mit Franz Boghicev auf einen weiteren Mannschafts-Europameister und behielt in einem engen Gefecht gegen den für Koblenz startenden Ex-Dormagener mit 15:14 die Oberhand.

Nicolas Limbach und Franz Boghicev gehören auch am kommenden Wochenende im TSV Bayer Sportcenter in Dormagen zum engsten Favoritenkreis, wenn wenige Wochen nach der Jubiläumsfeier zum 50-jährigen Bestehen der TSV-Fechtabteilung, mit der mittlerweile 30. Auflage des Junioren-Weltcupturniers "Preis der Chemiestadt Dormagen" eine weiteres Jubiläum auf dem Programm steht.

Ebenfalls hoch gehandelt werden der dritte Mannschafts-Europameister Björn Hübner vom FC Werbach sowie der Vorjahresdritte Nikolai Kovaliov aus Russland. Hinzu kommen die stärksten Junioren aus Russland, Polen und den USA.

Für die am kommenden Samstag ausgetragene nationale Qualifikation sind acht deutsche Fechter befreit. Darunter das EM-Gold-Trio Limbach, Boghicev und Hübner sowie die Dormagener David Kruchen (in Ariccia unter den besten 16), Benedikt Bock und Paul Zeiger (letzte 32).

Für die Lokalmatadoren Alexander Schiffers, Max Hartung, Michael Garthe und Benedikt Wagner geht es hingegen am Samstag darum, sich für das Internationale Turnier am Sonntag zu qualifizieren.

DruckenE-Mail
Autor: TsvBayerDormagen