Erstellt am Freitag, 12 November 2010

Empfang für Nicolas Limbach

Empfang für Nicolas Limbach
Der TSV Bayer Dormagen ließ es sich nicht nehmen, den aktuellen Vize-Weltmeister im Säbelfechten, Nicolas Limbach, in „Seiner“ Trainingshalle, der TSV-Fechthalle, gebührend zu ehren.
Der TSV Bayer Dormagen ließ es sich nicht nehmen, den aktuellen Vize-Weltmeister im Säbelfechten, Nicolas Limbach, in „Seiner“ Trainingshalle, der TSV-Fechthalle, gebührend zu ehren. Mit seiner Silbermedaille bei der Weltmeisterschaft in Paris komplettierte TSV-Fechter seine WM-Medaillensammlung und lieferte einen weiteren Beleg für seine beeindruckende Kontinuität. Sein Heimverein war natürlich mehr als erfreut über den Erfolg des „Local Heros“ und dementsprechend ließen es sich Abteilungsleiterin Barbara Bräu, das Trainerteam angeführt von Olaf Kawald und die Nachwuchsfechter des TSV nicht nehmen „Silber-Nico“ einen tollen Empfang am Höhenberg zu bereiten. „Wir sind stolz auf Nicolas! Er ist nicht nur in Dormagen ein Vorbild für unsere Jugendfechter, sondern auch ein Aushängeschild des deutschen Fechtsports“, so Barbara Bräu.

Aufgrund eines technischen Defektes am Zug und eines Staus auf der A-57 hatte Limbach den Weg nach Dormagen erst mit anderthalbstündiger Verspätung gefunden. Trotz der langen Wartezeit war der Jubel groß, als Nicolas die Fechthalle betrat, wo die zahlreichen Nachwuchstalente des TSV für ihn mit ihren Waffen Spalier standen. Er hat eine hervorragende Leistung gezeigt und ist mit Silber belohnt worden“, freute sich TSV-Cheftrainer Olaf Kawald. „Nico ist ein tolles Vorbild. An ihn könnt ihr euch wenden, wenn ihr Tipps und Tricks braucht“, meinte TSV-Vorsitzender Karl-Josef Ellrich mit dem Blick auf die Tatsache, dass der heute 24 Jahre alte Weltklasse-Athlet einst genauso am Höhenberg mit dem Fechtsport begonnen hatte.

Der „Silberjunge“ selbst war gerührt und strahlte über beide Ohren: „Ich habe dem Verein so viel zu verdanken! Allen, die mich hier empfangen haben, gehört ein Anteil meiner Medaille.“

Bild: (v.l.) Dr. Barbara Bräu (Abteilungsleiterin Fechten); Olaf Kawald (TSV-Cheftrainer Fechten); Nicolas Limbach (Vize-Weltmeister im Säbelfechten); Vilmos Szabo (Bundestrainer Säbelfechten) und Karl-Josef Ellrich (TSV-Vorsitzender)

DruckenE-Mail
Autor: Lukas Will