Erstellt am Freitag, 12 November 2010

Handball-Nachwuchs erhielt "Grünes Band"

Die Handballabteilung des TSV Bayer Dormagen wurde mit dem „Grünen Band“ ausgezeichnet. Dieses wird vom Deutschen Olympischen Sportbund und der Commerzbank jährlich an Vereine verschiedenster Sportarten für „vorbildliche Talentförderung“ verliehen. Dotier

Die Handballabteilung des TSV Bayer Dormagen wurde mit dem „Grünen Band“ ausgezeichnet. Das „Grüne Band“ wird vom Deutschen Olympischen Sportbund und der Commerzbank jährlich an Vereine verschiedenster Sportarten für „vorbildliche Talentförderung“ verliehen. Dotiert ist es mit Preisgeld von 5.000 Euro.

Die Laudatio für die Dormagener Handballer hielt passenderweise DHC-Profi Tobias Plaz. Der die Nachwuchsarbeit der TSV Bayer Dormagen in höchsten Tönen lobte: „Der Verein ist eine echte Talentschmiede und biete eine vorzügliche Talentförderung an.“

Auch der DOSB findet auf seiner Homepage lobende Worte für die Arbeit, die die Dormagener leisten: „Man könnte den TSV auch Konzeptschmiede nennen: 13 Lizenztrainer, hochwertige Trainingseinrichtungen samt topmoderner Halle, ein Teilinternat auf dem vereinseigenen Gelände, Kooperationen mit Schulen und der Business School Knechtsteden, gleichzeitig Vollzeitinternat für TSV-Talente, Handballcamps und Synergien mit der Sporthochschule Köln – der Standort Dormagen ist als Handballstützpunkt nicht nur Anlaufstelle für den DHB, sondern auch ein Eldorado für ambitionierte Jugendspieler“, heißt es in der offiziellen Begründung des DOSB.

Nachwuchsgeschäftsführer Björn Barthel war natürlich mehr als erfreut über die Auszeichnung: „Das „Grüne Band“ bedeutet uns sehr viel, denn es ist eine Bestätigung unserer Arbeit. Die 5.000 Euro kommen genau richtig. Sie werden dafür verwendet, die Nachhaltigkeit unserer Fördermaßnahmen gewährleisten zu können.“

DruckenE-Mail
Autor: Lukas Will