Erstellt am Dienstag, 11 Januar 2005

Basketball: TSV-Männer gewinnen erstes Heimspiel 2005 gegen SG Kaarst 2

Basketball: TSV-Männer gewinnen erstes Heimspiel 2005 gegen SG Kaarst 2
Am Sonntag gewannen die Basketballer des TSV Bayer Dormagen gegen den punktgleichen Tabellennachbarn SG Kaarst 2 (beide 10:14) mit 70:48 (15:8, 32:19, 52:32).


Die Dormagener zeigten bereits zu Spielbeginn, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinn Am Sonntag gewannen die Basketballer des TSV Bayer Dormagen gegen den punktgleichen Tabellennachbarn SG Kaarst 2 (beide 10:14) mit 70:48 (15:8, 32:19, 52:32).

Die Dormagener zeigten bereits zu Spielbeginn, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten und führten nach zehn Minuten und u.a. acht Punkten von Thorsten Menssen mit 15:6. Im zweiten Viertel konnte der Vorsprung einem 11:0-Lauf (26:10 / 14.) weiter auf beruhigende 16 Punkte ausgebaut werden.

In der Folgezeit schlichen sich dann bei den Gastgebern Unkonzentriertheiten im Abschluss - besonders bei einfachen Fast-Breaks - ein. Jedoch vermochten die Gäste aus Kaarst den TSV nie ernsthaft zu gefährden, wobei sie besonders in der Offense überwiegend harmlos agierten.

Bei Dormagen zeigte neben Jürgen Mölders (18 Punkte) besonders U20-Spieler Maurice Klein (siehe Foto) eine sehr gute Leistung, der neben 18 Punkten (3 von 3 Freiwürfen [100%] und ein Dreier) auch viele Steals erzielen konnte.

Für Dormagen spielten:

Maurice Klein (18), Jürgen Mölders (18), Thorsten Menssen (16), Henning Schal (6), Christian Bieritz (4), Christoph Then (4), Mehmed Bicakcioglu (2), Patrick Düster (2), Florian Ritterbach.

Auch die Damen haben am Wochenende gespielt:

Hoher Auswärtssiegsieg mit 91-56 zum Jahresbeginn

Mit einer souveränen Vorstellung konnten die Basketballerinnen des TSV Bayer Dormagen ihr erstes Spiel nach der Weihnachtspause erfolgreich gestalten. Der Gegner wurde frühzeitig mit einer aggressiven Defense unter Druck gesetzt und zu vielen Fehlern gezwungen. Auch das Fast-Break-Spiel konnte erfolgreich umgesetzt werden. Trainer Torsten Pallutt: "Schlüssel zum Sieg war die mannschaftliche Ausgeglichenheit, alle Spielerinnen haben Verantwortung übernommen und gepunktet. Ein besonderes Lob möchte ich Andrea Mevissen und Tanja Heinzmann aussprechen, die heute vor allem in der Offense eine sehr gute Leistung geboten haben".

Die Punkte für Dormagen machten:

Lüpertz 24 (zwei Dreipunktewürfe), Mevissen 12, Rau 20 (drei Dreipunktewürfe), Nies 4, Mertens 6, Baumgartner 6, C. Unkelbach 8, Langer 4, Heinzmann 7.

DruckenE-Mail
Autor: TsvBayerDormagen