Erstellt am Donnerstag, 13 Januar 2005

NGZ-Sportsonntag: Das attraktive Sportfest für die ganze Familie

NGZ-Sportsonntag: Das attraktive Sportfest für die ganze Familie
Dormagen (-oli/eb) - Am kommenden Sonntag, 16. Januar, ist es so weit: Von 14 bis 18 Uhr geht im TSV Bayer Sportcenter die mit Spannung erwartete zweite Auflage des NGZ-Sportsonntags über die Bühne. Nach der erfolgreichen Premiere am 11. Januar 2004 - zu Dormagen (-oli/eb) - Am kommenden Sonntag, 16. Januar, ist es so weit: Von 14 bis 18 Uhr geht im TSV Bayer Sportcenter die mit Spannung erwartete zweite Auflage des NGZ-Sportsonntags über die Bühne. Nach der erfolgreichen Premiere am 11. Januar 2004 - zu dem "Sportfest für die ganze Familie" kamen 1.500 Zuschauer ins Schmuckkästchen am Höhenberg - geben sich an diesem Nachmittag gleich vier Erstligisten die Ehre.

Auf dem Programm stehen Tischtennis mit dem mehrfachen Deutschen Mannschaftsmeister und Europapokalsieger Borussia Düsseldorf (Schaukampf mit Medaillengewinnern von Paralympics und Special Olympics), Volleyball mit dem amtierenden Deutschen Vizemeister der Damen, SV Bayer 04 Leverkusen (Spiel gegen eine Rhein-Kreis-Auswahl), Basketball mit den "Riesen vom Rhein", den Bayer-Giants aus Leverkusen (Spiel gegen den Zweitligisten Elephants Grevenbroich) sowie Handball mit dem ehemaligen Deutschen Meister und Europapokalsieger SG Wallau-Massenheim (Spiel gegen den Zweitligisten TSV Bayer Dormagen). Abgerundet wird das Programm durch Taekwondo-Vorführungen von Kämpfern des VdS Nievenheim, die ebenfalls in der Bundesliga an den Start gehen. -Jetzt kann sich Martin Schwalb persönlich davon überzeugen, dass die "Schweinehalle" - so hatte er zu Erstligazeiten als Spieler und Trainer des TSV Bayer Dormagen die Dreifachhalle an der Konrad-Adenauer-Straße genannt - endgültig ausgedient hat. Denn der von ihm trainierte Handball-Bundesligist SG Wallau-Massenheim wird am Sonntag erstmals im schönen Sportcenter auflaufen. Der Tabellenzehnte trifft dann zum Abschluss des vierstündigen Programms auf den TSV Bayer Dormagen. Es ist der einzige Heimauftritt der Mannschaft von Trainer Kai Wandschneider in den nächsten vier Wochen, denn die Meisterschaftspartie gegen TV Hüttenberg (15. Januar) wurde auf den 23. Februar verlegt.

Zu den Programmpunkten Basketball und Volleyball werden zwei Bundesligisten aus Leverkusen kommen. Die Erstliga-Volleyballerinnen von Bayer 04 spielen gegen eine verstärkte Kreisauswahl", gebildet aus den Oberliga-Teams der DJK Rheinkraft Neuss und des TSV Bayer Dormagen, und die Bayer-Giants werden sich mit dem heimischen Zweitligisten Elephants Grevenbroich messen. Der erfolgreichste Tischtennisvereins Europas, Borussia Düsseldorf, hat sich bereit erklärt, mit seinem Bundesligakader anzureisen, um dem Publikum in der ersten Stunde des Sport-Sonntags die Faszination des Tischtennissports (das schnellste Rückschlagspiel überhaupt) auf höchstem Niveau näher zu bringen. Doch Spitzenleistungen sind nur die eine Seite dieser Sportart: Dass sie auch eine stark soziale Komponente und einen integrativen Charakter haben kann, dafür sind Thomas Gindra, Sportlehrer bei den Gemeinnützigen Werkstätten Neuss, und seine geistig behinderten Schützlinge der beste Beweis. Auch die GWN-Spieler werden zusammen mit den Borussia-Profis zeigen, was sie drauf haben. Dass auch körperliche Behinderungen kein Hindernis darstellen, Tischtennis zu spielen, das haben die Paralympics in Athen gezeigt. Dort sorgten gerade die deutschen Zelluloid-Artisten für eine fette Medaillenausbeute. Zwei von ihnen werden ebenfalls am 16. Januar mit von der Partie sein: die beiden Einzel-Silbermedaillengewinner Jochen Wollmert (Solingen) und Rainer Schmidt (Dellbrück). Zusammen gehörten sie auch zur Mannschaft, die in Griechenland Gold holte. Auch sie werden in der ersten halben Stunde eine Demonstration ihres Könnens abliefern. Das Finale gehört dann aber ganz den Cracks von Borussia, die derzeit noch Chancen auf die Deutsche Meisterschaft haben.

Das Programm des zweiten NGZ-Sportsonntags wird im Vergleich zum Vorjahr gestrafft, ohne dabei an Attraktivität zu verlieren. So wird diesmal auf Live-Musik ebenso verzichtet wie auf die Preisverleihung der "NGZ-Sportlerwahl des Jahres." Stattdessen soll der Sport-Sonntag nun die Auftaktveranstaltung zur NGZ-Sportlerwahl bilden. Die Vorschlagsliste wird diesmal aus den von den NGZ-Lesern gewählten "Sportlern des Monats" gebildet, außerdem werden von der Sportredaktion drei "wild cards" vergeben. Die Erstplatzierten werden auf einer gesonderten Veranstaltung geehrt.

Eintrittskarten gibt es für fünf Euro in der NGZ-Geschäftsstelle in der Dormagener Innenstadt, Römerstraße 18, sowie in der Geschäftstelle des TSV Bayer Dormagen am Höhenberg 40.

Kinder im Alter von bis zu 14 Jahren haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt.

Quelle: Rheinischer Anzeiger - Mittwoch, 12.01.2005

DruckenE-Mail
Autor: TsvBayerDormagen