TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Montag, 29 Januar 2018

Basketball: U14 und U18 mit Siegen

Basketball: U14 und U18 mit Siegen

U12 (Kreisliga)

Die U12 unterlag beim ISD Sportverein mit 21:69 (14:38).  Das Team begann stark. In der vierten Minute lag man 9:6 vorne. Leo machte acht der neun Punkte. Aber schließlich siegte die Schnelligkeit der Gastgeber. Bis auf 9:34 zogen sie davon. Beim TSV sollte auch die U10´er Jonas und Julius genügend Spielanteile haben. So saß die Starting Five lange auf der Bank. ISD hielt indessen das Tempo hoch. Das war auch gut, sodass die Unsrigen ein hohes Tempo mitgehen mussten. Niclas Mohr mache wiederholt ein gutes Spiel und nutzte seine Einsatzzeit.

Am Samstag, den 03.02.2018 spielt die u12 daheim gegen TUSA Düsseldorf 1. Vielleicht kann man das knappe Hinspiel Ergebnis umdrehen. Es wird um 10.00 Uhr in der Dreifachhalle Dormagen, Konrad-Adenauer-Str. gespielt.

Es spielten: Friedrich Adolf 2, Jonas Klüter, Julius Werner 2, Emin Mete, Niclas Mohr 4, Ege Bebek , Luke Altmeyer 3, Leo Beuten 8, Marc Witt 2, Lukas Preuss, Christos Konosidis.

 

U14 (Kreisliga)

Die U14 gewann gegen ART Giants Düsseldorf 5 mit 44:38.

Bereits zur Halbzeit führte das vom neuen Coach Doddwin Boysen geführte Team deutlich. Es spielten: Matteo Nix, Sophie Kleine-Voßbeck, T.J. Kuypers, Lars Ultsch, Marvin Altmeyer, Esther Lang, Yusuf Akar, Noah Lazarou, Levente Dudas, P.J. Kuypers, Lejs Huseinbasic, Lennart Mroß.

 
U16 (Jugendlandesliga)

Dem ISD Sportverein musste sich die U16 in heimischer Halle geschlagen geben. Sie unterlag knapp mit 69:74 (33:32). Luan Hasani überragte mit 33 Punkten. Bis zur Halbzeit verlief das Spiel äußerst knapp. Kein Team konnte entscheidende Akzente setzen. Die ersten zehn Minuten gingen an ISD (12:13). Zur Halbzeit lag Dormagen mit einem Buzzerbeater von David mit 33:32 vorne. Im dritten Abschnitt erspielten sich die Gäste einen zehn Punkte Vorsprung. Die Dormagener Defense war zu langsam auf den Beinen. Es wurde nicht konsequent geholfen. Der Vorsprung von ISD wuchs in Abschnitt vier auf 16 Punkte an (34. Min. 53:68). Wie aus dem Nichts übernahm Luan die Verantwortung. Den Auftakt machte Philipp mit einem Dreier. Anschließend machte Luan zehn Punkte in Folge ohne Gegenkorb. Er führte das Team wieder auf drei Punkte ran. Leider reichte der Schlussspurt nicht mehr. Trotz der 20 von 23 Punkten durch Luan im Schlussabschnitt.

Es war eine deutliche Steigerung zur vergangenen Woche. Das lässt für die nächsten Spiele hoffen. Zumal es so aussieht, dass der Kader wieder vollzählig wird.

Am Sonntag, den 04.02.2018 um 16.00 Uhr spielt die U16 beim Tabellenletzten in Uerdingen.

Es spielten: Timon Bill, David Müller 7, Florian Birmes, Nils Schumacher 6, Luan Hasani 33, Julius Wagner 8, Philipp Gärtner 15.

 


Die U18 gewann daheim gegen den TV Grafenberg mit 89:55 (44:27). Im ersten und vierten Viertel zeigte sie sich deutlich überlegen.

Das erste Viertel gegen die Gäste aus Düsseldorf war famos. Mit 22:3 zeigte der TSV seine Überlegenheit sowohl im Fast-Break, wie auf der Centerposition. Unverständlich der anschließende Durchgang. Nach einer 38:15 Führung verlor die U18 die zweiten zehn Minuten noch mit 22:24. Auch das dritte Viertel wurde nicht konsequent genug gespielt. Chancen wurde liegen gelassen, die Defense war sehr nachlässig. Erst der vierte Abschnitt entschädigte wieder etwas. Dem Tempo konnte Grafenberg nicht folgen. Das letzte Viertel gewann Dormagen 28:13. Alexander Altmeyer zeigte wieder mal durch unermüdlichen Einsatz, wie wichtig er für das Team ist.

Als nächstes Spiel die U18 in der dritten Runde des WBV Jugendpokals. Gegner in eigener Halle ist am 17.02.2018 der Regionalligist BBV Köln-Nordwest. Gespielt wird um 16.00 Uhr in der Dreifachhalle Konrad-Adenauer-Str. Einen Tag später muss die Mannschaft schon wieder ran. Am 18.02.2018, um 12.00 Uhr geht es zur SG Osterath/Kaarst.  

Es spielten: Til Walkowiak, Henrik Schmitt 5, Doddwin Boysen 11, Marc Esser 25, Yordan Radev 9, Alexander Altmeyer 14, Sebastian Koj 4, Gerrit Spiwoks, Stefan Ekimov 21.

 

Herren (Bezirksliga)

Am Sonntagmorgen unterlagen die Herren des TSV Bayer Dormagen zu Gast beim Tabellenzweiten ART Giants Düsseldorf 6 mit 65:78.

Die Gastgeber starteten mit einem Vorsprung von 4 Punkten im ersten Viertel (15:19) in die Partie der Rückrunde. Durch eine gute Mischung aus einer starken Wurfquote und körperbetontem Centerspiel am Brett, gelang es den Düsseldorfern im Set-Play die Verteidigung der Dormagener zu überwinden. Somit konnten sie die Führung sowohl im 2. Viertel (30:41) als auch nach der Halbzeit im 3. Viertel (48:65) ausbauen. Im 4. Viertel bekamen der TSV nach guter Defensivarbeit das Centerspiel ihrer Gegner in den Griff und zwangen sie somit zum niedrigsten Viertelscore beider Mannschaften im gesamten Spiel (17:13). Zwischenzeitlich reduzierte der TSV den Rückstand auf zehn Punkte. Es reichte allerdings nicht, um einen Sieg nach Hause zu fahren.

Alles in Allem erarbeitete sich die Mannschaft aus Dormagen, trotz der ein oder anderen überhasteten Offensivaktion, gute Chancen. Durch gutes Passspiel bekam man offene Wurfpositionen. Allerdings machte der sehr junge Kader nicht von seiner Schnelligkeit Gebrauch, die der körperlich überlegenen Mannschaft aus Düsseldorf fehlte. Problematisch war jedoch vor allem das späte Aufwachen in der Defensive, was dazu führte, dass sie die ersten drei Viertel knapp an die Gegner abtreten mussten.

Am Freitag den 02.02.2018 spielt die Mannschaft des TSV Bayer Dormagen wieder Zuhause gegen ihren direkten Tabellennachbarn ART Giants Düsseldorf 5 um 20:30 Uhr. Mit einem Erfolg hätte man etwas Luft zu den Abstiegsplätzen.

Es spielten: Fabian Lehr 10, Yannick Lemm 16, Arnulf Arndt 2, Max Büchmann (Kapitän), Julian Buchholz 6, Lennard Hinz 1, Jan Steinbrock 10, Adnan Huseinbasic 8, Sven Dabek 2, Florian Ossendorf 10

 

Foto: Doddwin Boysen gewann mit der U18 89:55 (44:27) gegen den TV Grafenberg

DruckenE-Mail
Autor: Arndt/Lupp

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Vernetz dich mit uns

Die Facebookseite des TSV Bayer Dormagen Der Flickr Account des TSV Bayer Dormagen rss mail