TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Montag, 14 Januar 2019

Basketball: U12 und U18 mit erfolgreichem Hinrundenabschluss

Basketball: U12 und U18 mit erfolgreichem Hinrundenabschluss

Herren (Bezirksliga)

Am Sonntag unterlagen die Herren der BSG Grevenbroich auswärts mit 71:55. Der erhoffte Erfolg blieb leider aus.

Im knappen ersten Viertel nutzten die Dormagener ihren Vorteil am Brett gut aus. Grevenbroich spielte dagegen mit ihren jungen Leuten sehr schnell. Die Führung erkämpfte sich jedoch der Gastgeber durch einen späten Dreier zum 19:16. Nun begann eine starke Phase der BSG. Sie störten den Spielaufbau des TSV früh und bestraften die Turnovers an der Mittellinie mit leichten Punkten. Durch diese Fast Breaks setzten sich die Grevenbroicher zur Halbzeit mit 41:28 ab. Nach der Halbzeitpause kam der TSV wieder besser ins Spiel. Durch konsequente Verteidigung und gute Rebound Arbeit zwangen sie ihre Gegner zur geringsten Punkteausbeute aller Viertel des Spiels. Die TSV Spieler fanden die Lücken zum Korb. Durch schnelles Passspiel kam man zu freien Würfen. Entsprechend reduzierten die Dormagener den Rückstand auf 6 Zähler. Zu Beginn des entscheidenden vierten Viertels stand es 50:44. Der Rückstand schmolz bis auf drei Zähler, als Grevenbroich erneut die Defense verstärkte und mit Hilfe der Unparteiischen auch härte spielten durfte. Die Spannung in den letzten 10 Minuten blieb somit aus. Zum Schlusspfiff betrug der Spielstand 71:55. Insgesamt ist das Spiel der Herren aus Dormagen durchaus positiv zu sehen. Gute Phasen wechselten aber auch mit all zu viel Nachlässigkeit im Spielaufbau.

Am Samstag, den 19.01.2019 spielt die Herrenmannschaft um 18.00 Uhr daheim im letzten Hinrunden Spiel gegen den SSV Knittkuhl.

Es spielten: Yordan Radev, Arnulf Arndt, T. D. 2, Max Büchmann 3, Lennard Hinz 6, Peter Rotterdam-Engel 9, Christian Simons 6, Sven Dabek 4, Patrik Planté 3, Florian Ossendorf 3, Andreas Fischer 19

 

U12 (Kreisliga)

Mit 62:38 (29:21) war die U12 zum Abschluss der Hinrunde gegen ART Giants Düsseldorf 3 erfolgreich. Leo Beuten war gut drauf und erzielte 39 Punkte.

Nach der Pleite gegen Kaarst/Büttgen zeigte sich die U12 gegen die Gäste aus der Landeshauptstadt glänzend aufgelegt. Diesmal mit Leo bestimmte sie von Beginn an das Geschehen. Nur Ende des ersten Viertels und zu Beginn des Zweiten kam Düsseldorf noch mal zum Ausgleich (19:19). Dormagen spielte zu der Zeit mit seinen Jüngsten und erfahrensten Spielern, um ihnen genügend Spielzeit und Lernzeit zu geben. Anschließend hatte man wieder alles im Griff. Leo glänzte nicht nur unter dem Korb sondern auch mit weiten Drei-Punkte-Würfen. Unterstützung kam aus der Defense, wo alle Spieler einen guten Job machten.

Nächstes Wochenende spielt die U12 zum Rückrundenstart daheim gegen Osterath. Sprungball ist um 10.00 Uhr in der Dreifachhalle Dormagen, Konrad-Adenauer-Str.

Es spielten: Leonard Planté, Emin Mete, Niclas Mohr, Jonas Klüter 2, Lukas Preuss 6, Luke Altmeyer 13, Leo Beuten 39, Julius Werner 2, Rayan Lakjaa.

 

U14 (Kreisliga)

Die U14 hatte spielfrei.

Für die U14 geht es erst am 19.01.2019 weiter. Dann kommt ART Giants Düsseldorf 3 um 12.00 Uhr in die Dreifachhalle Dormagen, Konrad-Adenauer-Str.

 

U16 (Jugendlandesliga)

Trotz eines guten Spieles verlor die U16 zuhause gegen den Tabellenführer Hürther BC mit 50:69 (28:36).

Obwohl die U16 immer noch durch Ausfälle geschwächt ist machte sie gegen den ungeschlagenen Tabellenführer ein sehr gutes Spiel. Von Anfang an bis zur Halbzeit spielten beide Mannschaften auf gleichem Niveau. Dormagen hatte mit gut heraus gespielten Würfen die Chance mitzuhalten. Hürth setzte sich allerding unter den Körben, vor allem unter dem Dormagener Korb, besser durch. Erst im dritten Abschnitt setzten sich die Gäste etwas ab. Leider übertrieben jetzt die TSV Spieler ihr Spiel mit Einzelaktionen. Zudem fehlte weiterhin das Wurfglück. Im letzten Spielabschnitt fing sich das Team. Die Defense stand weiterhin gut, wie schon das gesamte Spiel hindurch. Trotz der Niederlage kann man zufrieden sein. Endlich zeigten die jüngeren Spieler, dass mehr in ihnen steckt.

Am Samstag spielt die U16, wie alle Jugendmannschaften, zum Rückrundenstart zuhause. Sie spielt um 14.00 Uhr gegen die Bergischen Löwen 2 in der Dreifachhalle Dormagen, Konrad-Adenauer-Str.

Es spielten: Lejs Huseinbasic 8, Ben Kotzur 6, Yusuf Akar 6, Philipp Gärtner 15, Timon Bill 13, Levente Dudas, Lennart Mroß.

 

U18 (Jugendoberliga)

Die U18 gewann gegen den Tabellennachbarn BBC Erkelenz mit 71:58 (32:24). Luan Hasani glänzte mit 32 Punkten.

Endlich zeigte die U18 gegen eine klassische Zonenverteidigung ein gutes Spiel. Mit schnellen Pässen und viel Übersicht erspielte sie sich gute Wurfchancen. Hier zeigte vor allem Luan seine Qualität. Ein ums andere Mal versenkte er den Ball von jenseits der Drei-Punkte-Linie. Nach dem ersten Viertel führte noch Erkelenz. Dann kam Dormagen aus einer guten Defense und erzielte zwölf Punkte in Folge. Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellten die Gäste auf Mann-Mann-Verteidigung um. Dies nutzte Dormagen über Stefan aus. Schnell führte man 45:28. Ende des dritten Viertels hatte der TSV seine größte Führung (53:34). Diese behielt man bis zur 37. Minute (69:50). Zum Ende hin flachte das Niveau etwas ab. Hier ließ man noch einige Punkte auf dem Parkett liegen.

Die U18 spielt am Samstag, den 19.01.2019 um 16.00 Uhr gegen Brander TV aus Aachen. Gespielt wird in der Dreifachhalle Dormagen, Konrad-Adenauer-Str.

Es spielten: Linus Rausch 2, Luan Hasani 32, Alexander Altmeyer 8, Timon Bill 3, Sebastian Koj, Dennis Mosmondor 10, Stefan Ekimov 16.

 

DruckenE-Mail
Autor: Arndt/Lupp

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen