Erstellt am Freitag, 06 Dezember 2002

Handball: Verdacht auf Kreuzbandriss bei Joachim Kurth bestätigt

Die Verletzung von Joachim Kurth, Torhüter des Handball-Zweitligisten TSV Bayer Dormagen, hat sich nach eingehender Untersuchung als schwerwiegend herausgestellt.

Der 32-jährige zog sich am Mittwoch in der Partie gegen die SG Leutershausen nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Juniorennationalspieler Michael Spatz einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie einen Meniskus- und Knorpelschaden im linken Knie zu.

Kurth, seit 1999 beim TSV Bayer Dormagen aktiv und zudem Marketing-Manager des Vereins, wird sich nun einer Operation unterziehen müssen und fällt vermutlich für den Rest der Saison aus.

Drucken
Autor: TsvBayerDormagen